Unser Seniorenkarate Training

Unsere Senioren beim Training

Unsere Senioren beim Training

Ein altersangepasstes Trainingsangebot, bei dem die besonderen Bedürfnisse von Senioren berücksichtigt werden, finden Senioren hier Dienstags, Mittwochs und Donnerstags in angenehmer Atmosphäre Trainingsmöglichkeiten.

Um gegen Angriffe gewappnet zu sein, eignen sich andere Selbstverteidigungssysteme vielleicht besser. „Beim Training hier lernt man eher Konflikte zu vermeiden und trotzdem nicht als Opfer über die Straße zu gehen“. Das was Karate mit älteren Menschen macht, geht weit über den Aufbau von Muskulatur, die Schärfung der Sinne und einer Schulung des Gleichgewichtssinns hinaus. Die Psychologinnen Dr. Katharina Dahmen-Zimmer und Prof. Dr. Petra Jansen forschen schon seit Jahren an der Universität Regensburg zu den Auswirkungen von Karate-Training im höheren Alter. In einer Vergleichsstudie konnten die Wissenschaftlerinnen zeigen, dass Karate im Gegensatz zu einem reinen Bewegungstraining, depressive Stimmungen abmildern kann. „Ein Faktor, der Karate so enorm nützlich für die seelische Gesundheit macht, ist die erlebte Selbstwirksamkeit“, sagt Dahmen-Zimmer.

Wer sich auf eine ungewöhnliche Herausforderung einlässt und diese meistert, wird stark in seinem Selbstwertgefühl bekräftigt.

Training wie eine Meditation

Statt eines zunehmenden Gefühls der Hilflosigkeit, stellt sich wieder die Haltung ein: Ich kann mich behaupten. Dank der notwendigerweise hohen Konzentration beim Training ist es nicht möglich, sich gleichzeitig mit Gedanken und Sorgen zu beschäftigen. Der Kopf wird frei, ganz ähnlich wie durch Meditation.

Quelle: Die Welt – Martin U.K.Lengemann/Martin U.K. Lengemann – Von Mario Lips – Fitness „Karate für Ältere“ – Mit 82 Jahren auf dem Weg zum schwarzen Gürtel – Veröffentlicht am 05.08.2017

In der Karate-Schule-Troisdorf trainiert die noch kleine Seniorengruppe standhaft. Selbst Wind und Wetter, Kälte und Schnee, hält sie nicht davon ab sich ihren Weg Mittwochs Vormittags zum wöchentlichen Training zu bahnen. Über ein Jahr sind sie bereits ein „Karate-Team“ und seit Anfang Januar umgezogen in die Mendener Straße 6 in Troisdorf.

Das Training beginnt mit lockeren Aufwärm – und Dehnungsübungen, geht mit einem Ballspiel weiter, hier ist bereits die Koordination und Konzentration gefragt und die Raumorientierung wird gefördert. Sogenannte Karate-Gundschultechniken folgen.

Partnertraining, ein gezielter Angriff wird vom Partner geblockt und sofort gekontert – jedoch immer nur so, dass das Gegenüber nicht wirklich verletzt wird.

Kata ist eine weiter traditionelle Form Karate zu üben. Hier kämpft der Karateka gegen imaginäre Gegner nach einem genau vorgegebenen Ablauf. Zum Abschluss ein altersgerechtes Krafttraining, um dem Abbau der Muskulatur entgegen zu wirken.

Im Anschluss an das Training können Sie hier noch im hauseigenen Café zusammen sitzen.

Interessiert? Rufen Sie an oder kommen vorbei und machen Sie mit. Lockere Sportbekleidung reicht aus fürs Erste. Wir sind eine sehr nette Gruppe und freuen uns über Verstärkung.

Kontakt: Colette Weiher, 0152 51 44 38 02
Mittwochs um 10:00 Uhr
Mendener Straße 6, 53840 Troisdorf
im Euro Dance Center Troisdorf

Das könnte Dich auch interessieren …